A-EXPRESS-Blog > September 2013 > Achter bei der Prüfung
 
 

Achter bei der Prüfung

Der Achter soll im 2. Gang gefahren werden. Es ist keine Langsamfahrübung sondern soll die erste, risikoarme Gelegenheit für Motorradfahrschüler sein, Schräglage aufzubauen. Dabei sollen die Abläufe beim Kurvenfahren trainiert werden: Tempoanpassung vor der Kurve, Schräglagenaufbau, Blicktechnik und Sitzposition in der Kurve und Beschleunigungsphase.

Auf vielen Übungsplätzen muss der Achter so klein aufgestellt werden, dass die Übung kaum ihren Zweck erfüllt. Schräglagen können zwar auch in kleinen Kurvenradien aufgebaut werden, es ist aber schwieriger, weil die Einlenkphase schneller und exakter erfolgen muß. Für unroutinierte Fahrer sinkt dann der Fahrspaß.
Unser Übungsplatz ist so groß, dass die Achterübung mit dem größtmöglichen Kurvenradius laut Prüferhandbuch gefahren werden kann und deshalb richtigen Kurvenspaß bringt.

 



----

Gerhard Nigischer | 22.09.2013 15:22:10 | 0 Kommentare
Schlüsselwörter: Achter, Blicktechnik, Geschicklichkeitsübung, Geschwindigkeit, Prüfung, Schräglage

Kommentare

Kommentare
Zu diesem Artikel gibt es keine Kommentare.
Kommentar hinterlassen Abonnieren



 Security code
« Zurück zur Übersicht